Termin

18.03.2021, Online via Lifesize

ISM Online-Seminar "Grundlagen des Geldwäschegesetzes"

10 - 12:30 Uhr

Güterhändler sind verpflichtet, Maßnahmen zur Geldwäscheprävention zu ergreifen. Weshalb Sie auch als Recyclingunternehmen dazu gehören und was Sie tun müssen, um die Anforderungen zu erfüllen, soll Ihnen durch verständliche Erläuterungen nahegebracht werden. Ziel ist es, mittels nachvollziehbarer Regeln eine alltagstaugliche Integration der Maßnahmen zu erleichtern.
 

Seminarinhalte:

  • Güterhändler
    Gesetzlich Verpflichtete nach § 2 GwG
    Begriff Güterhändler gemäß § 2 Abs. 1 Nr. 16 GwG
    Verpflichtete nach § 4 Abs.5 Nr. 1c) GwG
    Verpflichtung unabhängig von Barzahlung?
     
  • Handel mit hochwertigen Gütern
    Begriff hochwertige Güter § 4 Abs.5 Nr.1 b) GwG, 1 Abs. 10 GwG
    Bargeldzahlung
     
  • Bargeldankauf und zusammenhängende Transaktionen
    Vorliegen einer relevanten Barzahlung
    Zusammenhängende Transaktionen
     
  • Kopie des Personalausweises im Rahmen der Identifikation
    Verpflichtung gemäß § 10 Abs.1 Nr.1 GwG
    Spannungsfeld zu dem Datenschutz nach DSGVO – Grundsatz der Datenminimierung
    Exkurs § 20 Personalausweisgesetz
     
  • Transparenzregister – Information und Nutzen
     
  • Verpflichtung zur Bestellung eines Geldwäschebeauftragten
    Grundsätzlich keine Verpflichtung
    Verpflichtung gemäß § 7 Abs.2 GwG (Allgemeinverfügung)


Weitere Informationen zum Seminar und zur Anmeldung finden Sie in der rechten Spalte.

 

 

Über den Referenten:

Frederik Albrecht ist seit 1999 Rechtsanwalt und schwerpunktmäßig im Bereich IT-Recht mit Datenschutz und IT-Sicherheit tätig. Da er für Banken und Finanzdienstleister tätig ist, berät er auch im Bereich der Geldwäscheprävention. Seit der Erweiterung des Verpflichtetenkreises sind dies auch Notare, Steuerberater, Immobilienmakler und Güterhändler.

 

 

Entdecken Sie die Vorteile einer Mitgliedschaft