Termin

02.12.2019, Düsseldorf

Workshop "Neue Anforderungen bei der Überwachung von Metallschrott auf Radioaktivität in Deutschland"

Neue Anforderungen bei der Überwachung von Metallschrott auf Radioaktivität in Deutschland

Die Überwachung von Metallschrott auf Radioaktivität ist eine unternehmerische Pflicht. Mit dem neuen Strahlenschutzrecht, welches seit Jahresbeginn in Deutschland gilt, ergeben sich neue strahlenschutzrechtliche Rahmenbedingungen. Die Teilnehmer erhalten in diesem BDSV Workshop praxisnahe Informationen über die rechtlichen Rahmenbedingungen bei der Überwachung von Metallschrott auf Radioaktivität, die Anforderungen an die Prüfungen gemäß der VDI Richtlinie VDI 4085-1 und das Verhalten bei einem Hinweis auf Radioaktivität.

Themen:

  • Rechtliche Grundlagen
  • Anforderungen nach VDI Richtlinie 4085-1
  • Prüfung auf Radioaktivität in der Praxis, Chancen und Risiken
  • Verhalten bei einem Hinweis auf Radioaktivität.

Zielgruppe

Unternehmer, Geschäftsführer, Leiter und Mitarbeiter aus dem Bereich Technik/Umwelt

Teilnehmerzahl

Bis zu 25 Personen

Referenten

Dr.–Ing. Torsten Paßvoß, GHS Strahlenschutz GmbH, Schwerte

Wann

Montag, 02.12.2019 | 10:30 – 16:00 Uhr

Wo

BDSV Konferenzbereich – 7. OG | Berliner Allee 57 |
40212 Düsseldorf

Kosten

195,00 € zzgl. MwSt. für Mitglieder

235,00 € zzgl. MwSt. für Nichtmitglieder

Inklusive Tagungsunterlagen, -getränke und Mittagsimbiss

Ansprechpartner

Detlef Cohrs | T: +49 211 828953-26

Nicole Adolphs | T: +49 211 828953-28

Entdecken Sie die Vorteile einer Mitgliedschaft