News

Aus unseren Mitgliedsunternehmen: Oryx Stainless Group sichert sich 80-Millionen-Euro-Kreditlinie

Die Oryx Stainless Group hat einen weiteren wichtigen Meilenstein in ihrer Finanzstrategie markiert: Der Rohstoffhändler sicherte sich eine Kreditlinie im Volumen von 80 Millionen Euro und löst so eine bestehende syndizierte Linie im Volumen von 100 Millionen Euro ab. Das Kreditvolumen wurde reduziert, weil das Unternehmen im thailändischen Bankenmarkt eine innovative Borrowing Base-Finanzierung platzieren konnte, mit der der verbleibende Teil der Linie refinanziert wird. Die Kreditlinien dienen der Finanzierung des Working Capitals.

Insgesamt beteiligen sich erneut sechs Kreditinstitute an der syndizierten Kreditvereinbarung: HSBC fungiert als alleiniger Bookrunner und Mandated Lead Arranger; darüber hinaus sind die Commerzbank, die DZ Bank und die Rabobank (Mandated Lead Arranger) sowie die NRW Bank und die Sparkasse Düsseldorf (Lead Arranger) an Bord.

Die 1990 gegründete Oryx Stainless Group mit der Konzernmutter Oryx Stainless Holding B.V. zählt zu den weltweit führenden Handelsorganisationen für Rohstoffe zur Produktion hochwertiger Edelstähle. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit des Unternehmens liegt im Handling und in der Aufbereitung von Edelstahlschrotten zu Oryx Stainless Blends. Diese für die jeweiligen Edelstahlproduzenten individuell abgestimmten Sekundärrohstoffmischungen ersetzen vor allem Primärrohstoffe.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der Oryx Stainless Group.

Ansprechpartner

Referent Öffentlichkeitsarbeit und Public Affairs

Ass. jur. Bernd Meyer
Tel.: 0211-828953-33
Fax: 0211-828953-20
E-Mail:

Entdecken Sie die Vorteile einer Mitgliedschaft